| |
20 Juni 2019 18:27

 
   

 
  Navigation
  Club Menü
  Newsletter
Newsletter


  Strecke

Achtung

Trainingszustand

Archiv
  Kalender
<6. 2019>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kein Termin im Kalender

  Statistik
Gesamt: 921607
Heute: 320
Gestern: 440
Online: 29
... mehr
  Bild des Tages
  Designs
  » Berichte » Rennveranstaltungen »
 
 
Offizieller Pressebericht des MC-Fürstenberg, Saisoneröffnung 23.04.2008
Autor Kamikanze  0 Kommentare  
Datum 08.07.2008
Gesehen von
3862
     
     
Offizieller Pressebericht des MC-Fürstenberg, Saisoneröffnung 23.04.2008
Endlich rauf auf die Piste.
Motorsport Hobby-, Lizenz- und Endurofahrer zur Saisoneröffnung beim MC Fürstenberg e.V.

FÜRSTENBERG
Für die Veranstalter vom MC Fürstenberg war die Saisoneröffnung für Motocross- und Endurofahrer auf
der neuen Streckenführung des vereinseigenen Geländes in der alten Kiesgrube Drögen am vergangenen Wochenende ein
Höhepunkt. Immerhin hatten sich zahlreiche Hobby- und Lizenz-Motocross-Fahrer aus den Kreisen Oberhavel und
Ostprignitz-Ruppin auf die anspruchsvolle Rennstrecke begeben. Bei den Enduroläufen gingen ebenfalls zahlreiche
Motorsportbegeisterte an den Start auf neuem Rundkurs.
Alle Hände voll zu tun hatten da die Mitglieder des MC
Fürstenberg und seine Helfer.

Während Streckenkommissar Olaf Noack, Referent für Motorsport beim ADAC Berlin/Brandenburg, ein Waches Auge auf
das Renngeschehen hatte, stand dem Vereinsvorsitzenden des MC Fürstenberg, Jürgen Neumann die Freude ins Gesicht
geschrieben: Die Arbeit und das Engagement der vergangenen Jahre haben sich gelohnt. Unsere Strecke ist nun offiziell
vom Deutschen Motorsport Bund (DMSB) als Rennstrecke genehmigt , sagte Neumann. Bislang war die Piste in der alten
Kiesgrube nur als Trainingsstrecke eingestuft.

Erster Start zu den Motocrossläufen in den verschiedenen Klassen war dann um 10.30 Uhr. Die Hobbyfahrer absolvierten
drei Zehn-Minuten-Läufe, die Lizenzfahrer fuhren 15 Minuten lang. Die Sandpiste ist besonders kräftezehrend und die
Fahrer müssen ihre Maschinen fest im Griff haben , erläuterte Neumann. So verwunderte es nicht, dass es einige Stürze
gab, die jedoch allesamt glimpflich abgingen.

Bei den Hobbyfahrern siegte Robert Jeschke, Berndt Martin und Carsten Stapel folgten auf Rang zwei und drei. In der
Seniorenklasse setzte sich Frank Koldewitz(MC Fürstenberg) vor Ulf Klamutzke durch, bei den Youngstern Jessica
Jubert(MC Fürstenberg) vor Loris Zinn.
Bei den Sport- und Lizenzfahrern siegte Stefan Ermlich. Auf den Rängen folgten
Sebastian Jung und Martin Dudeck(MC Fürstenberg).

Ab etwa 14 Uhr waren die Endurofahrer auf einer neu eingerichteten Strecke am Start. Bei den Hobbyfahrern siegte
Martin Dudeck(MC Fürstenberg), gefolgt von Robert Jeschke und Frank Schönherr.
Der MC Fürstenberg belässt es laut Neumann vorerst bei zwei offiziellen Rennen im Jahr. Darüber hinaus werde es jedoch
neben dem wöchentlichen Training weitere Veranstaltungen geben. So laden die Fürstenberger für den 1. Mai ab 9 Uhr
zum ? Himmelfahrts-Cross? ein.



MC Fürstenberg e.V. im ADAC Berlin-Brandenburg
Vereinsgelände: Kiesgrube Drögen
16798 Fürstenberg (Havel)